Bewerbungsgespräch im Startup: So überzeugst du deinen neuen Chef auf Startup Jobanzeigen

Startseite >Bewerbungsgespräch im Startup: So überzeugst du deinen neuen Chef

Bewerbungsgespräch im Startup: So überzeugst du deinen neuen Chef

Praxis-Tipps

DatumOnline seit: Februar 2021

Bewerbungsgespräch im Startup: So überzeugst du deinen neuen Chef

Große Konzerne und Start-up-Unternehmen unterscheiden sich in vielen Punkten – darunter auch in der Art, wie sie ihre Mitarbeiter aufnehmen. Das Bewerbungsgespräch im Startup verläuft meist in einer wesentlich entspannteren Atmosphäre als bei einem etablierten Unternehmen. Da zählen persönliche Eindrücke und Kompetenzen. Doch auf welche Aspekte kommt es noch an? Hier erfährst du, was deine neuen Chefs beim Bewerbungsgespräch im Start-up hören wollen.

Selbstbewusstsein


Bei einem Startup geht es meistens dynamisch zu und das Gleiche gilt auch für das Bewerbungsgespräch. Du musst dich also gut vorbereiten, indem du deine eigenen Stärken und Schwächen, aber auch Leistungen bzw. die Produkte des Unternehmens gut analysierst. Beim Bewerbungsgespräch im Startup musst du deinen Chefs schnell vermitteln können, warum gerade du der oder die Richtige für den Job bist und wie du zur Weiterentwicklung der Startups beitragen kannst.

Persönlichkeit zeigen


Neben dem selbstbewussten Auftreten beim Bewerbungsgespräch im Startup spielt auch der Dresscode eine wichtige Rolle. Aufgrund der lockeren Atmosphäre im Startup kannst du klamottentechnisch ruhig etwas mutiger sein und deinen persönlichen Style zeigen.

Im Team arbeiten


Beim Startup gilt: Einer für alle, alle für einen. Ein Startup ist meist ein kleines Unternehmen mit wenigen Mitarbeitern, die eng zusammenarbeiten. Jeder Mitarbeiter trägt zum Erreichen der gemeinsamen Ziele bei und die Atmosphäre ist eher familiär. Die Chemie zwischen Chef und Mitarbeitern untereinander muss stimmen. Du solltest also schon beim Bewerbungsgespräch im Startup den Eindruck vermitteln, dass du im Team harmonisch und produktiv arbeiten kannst.

Vielseitigkeit zeigen


Im Gegensatz zu einem großen Konzern, ist in einem Startup nicht jeder Mitarbeiter auf seinen Aufgabenbereich beschränkt. So passiert es oft, dass du flexibel sein und auch mal fächerübergreifende Aufgaben übernehmen musst. Dabei spielen Flexibilität und Teamgeist eine wichtige Rolle. Beim Bewerbungsgespräch im Startup musst du zeigen, dass du flexibel bist und überall mit anpacken wirst.

Flexible Arbeitszeiten


Flexible Arbeitszeiten sind beim Start-up-Unternehmen nicht ungewöhnlich. Vor allem am Anfang kommen die Aufträge unregelmäßig rein und die Projekte variieren nach Größe und Anspruch. Nichtsdestotrotz wird von den Mitarbeitern erwartet, dass der Auftrag bis zum vereinbarten Termin ausgeführt wird. Das bedeutet, dass du mal eine Zeit lang fast nichts zu tun hast und dann ein anderes Mal länger arbeiten musst. Dabei verzichten viele aufs Wochenende oder auf feste Pausen. Beim Bewerbungsgespräch sollten deine Chefs wissen, dass du bereit für diese Herausforderung bist.

Sich auf Spontanität einstellen


Ob du privat spontan bist oder nicht, spielt im beruflichen Leben keine Rolle. Im Startup ist Spontanität jedoch eine der Voraussetzungen, um die gemeinsamen Ziele schnell erreichen zu können. Weil das Unternehmen noch ganz am Anfang steht und die Konkurrenz groß ist, kommen die Aufträge unregelmäßig rein. Das führt gelegentlich zur finanziellen Krise im Unternehmen.

Du musst bereit sein, mit solchen Situationen zurechtzukommen und rechtzeitig zu reagieren, wenn ein großes Projekt erscheint. Du musst beim Bewerbungsgespräch im Startup zeigen, dass du kurzfristig einsteigen und sofort den Auftrag übernehmen kannst. Des Weiteren musst du auch in der Kommunikation spontan und schnell sein. Das kannst du schon mal beim Bewerbungsgespräch demonstrieren, indem du nicht zu lange überlegst, sondern schnell auf die Fragen antwortest.

Könnte dich auch interessieren

nach oben